Yachtcharter Französisch Polynesien - Raiatea

Unsere Charterstützpunkte in Polynesien

Der Archipel der Gesellschaftsinseln bildet den Hauptarchipel Französisch Polynesiens. Er besteht aus insgesamt 13 gebirgigen, üppig bewachsenen Vulkaninseln - den windzugewandten östlichen und den windabgewandten westlichen Inseln, die im Schutz vorgelagerter Korallenriffe liegen. Die meistbesuchten Inseln sind Tahiti, Moorea, Bora Bora, Tahaa, Huahine, Maupiti und Raiatea, auf letzterer liegen die Charterstützpunkte Marina Apooiti und die Marina Uturoa.

Tahiti ist die größte und bedeutendste aller polynesischen Inseln mit ihrer Hauptstadt Papeete, die zugleich Verwaltungssitz ist. Tahiti besteht aus zwei mächtigen Vulkanmassiven: das große, über 2000 m hohe, in Wolken gehüllte Gebirgsmassiv des Orohena im Zentrum von Tahiti Nui, und das kleinere mit dem 1300 m hohen Mairenui in der Mitte von Tahiti Iti. Zum Archipel der Gesellschaftsinseln gehören

  • das nur 17 km von Tahiti durch einen tiefen Meeresarm getrennte Moorea mit seinen hoch aufragenden Vulkangipfeln, die sich im ruhigen Wasser der Lagune widerspiegeln
  • Huahine, eine zauberhafte, wilde, 175 km nordwestlich von Tahiti gelegene Insel, geheimnisvoll mit ihren noch sehr lebendigen Traditionen
  • die berühmte Insel Bora Bora, die sich über die fischreichen, unwirklich schönen Gewässer erhebt mit ihren kleinen Inseln und den von weißem Sand und Korallenbänken gesäumten Kokospalmenhainen
  • die ursprüngliche Insel Maupiti im Herzen ihrer jadefarbenen Lagune
  • das in einer gemeinsamen Lagune liegende Inselpaar Raiatea - mit unseren beiden Yachtcharterstützpunkten Marina Apooiti und Marina Ururoa -  und die Insel Taha'a, heilige Insel mit fruchtbaren Tälern und einem herrlichen Wassersportgebiet.

Position: 16° 43 S   151° 26 W

Die Marina Apooiti liegt an der Nordküste von Raiatea inmitten einer traumhaften tropischen Landschaft. Sie bietet Restaurants und Bars, einen kleinen Supermarkt und verfügt über Duschen, Wasser-, und Stromanschlüsse am Steg. Die Wartezeit bis zum Check In können Sie sich mit Schwimmen und Schnorcheln an den nur wenige Schritte entfernten Korallenriffen verkürzen. Oder Sie erkunden das nur 2 km entfernte Uturoa mit seinem Markt und versorgen sich mit frischem Proviant für ihren Segeltörn.

Ausstattung Marina & Liegeplätze

Anreise Raiatea, Marina Apooiti

Von Deutschland mit der Air France nach Papeete oder über USA nach Papeete, weiter nach Raiatea mit regionalem Inselhopper. Rechnen Sie mit einer ca. 24-stündigen Anreise.

Entfernung Flughafen - Marina

Die Marina ist nur wenige Minuten vom Flughafen Raiatea entfernt. Entweder Sie fahren mit dem Taxi oder Sie vereinbaren einen Transfer mit uns.

Einreisebestimmungen

Der Reisepass muss noch mindestens 3 Monate gültig sein, ab 3 Monaten Aufenthalt ist ein Visum notwenig.

Position: 16° 43 S | 151° 26 W

Die Marina Uturoa liegt ebenfalls an der Nordküste von Raiatea in dem gleichnamigen Village Uturoa. Sie bietet Restaurants und Bars, einen Supermarkt und verfügt über Duschen, Wasser-, und Stromanschlüsse am Steg, sowie eine Tankstelle. In der Marina befindet sich eine Tauchstation mit einem Verleih von Tauchausrüstungen. Die Wartezeit bis zum Check In können Sie sich mit  Schwimmen und Schnorcheln an den nur wenige Schritte entfernten Korallenriffen verkürzen oder Sie erkunden den Ort Uturoa mit seinem Markt und versorgen sich mit frischem Proviant für ihren Segeltörn.

Anreise Raiatea, Marina Apoiti

Von Deutschland mit der Air France nach Papeete oder über USA nach Papeete, weiter nach Raiatea mit regionalem Inselhopper. Rechnen Sie mit einer ca. 24-stündigen Anreise.

Entfernung Flughafen - Marina

Die Marina ist nur wenige Minuten vom Flughafen Raitea entfernt. Entweder Sie fahren mit dem Taxi, oder Sie vereinbaren einen Transfer mit uns.

Einreisebestimmungen

Der Reisepass muss noch mindestens 3 Monate gültig sein, ab 3 Monaten Aufenthalt ist ein Visum notwenig.

Ausstattung Marina & Liegeplätze

In Polynesien herrscht tropisches Meeresklima, bestimmt durch die große Wasserfläche des Pazifik und den ganzjährig wehenden Passat. Von Dezember bis Mitte März ist es eher feucht und von April bis Oktober mehr trocken. Der Wind weht am stärksten von Mai bis Oktober mit durchschnittlich 4 Bft. aus E bis SE. Im Juli und August weht häufiger der so genannte "Maramu" mit 25 bis 40 Knoten aus SE, der eine Woche oder länger anhalten kann. Von August bis April überwiegt E bis NE. Andere Windrichtungen können vorkommen, halten aber nicht lange an und bringen gelegentlich auch Starkwind. In der feuchten Jahreszeit zwischen Januar und Februar können manchmal tropische Wirbelstürme auftreten.

Beste Segelzeit: Französich Polynesien gilt zwar als ganzjähriges Revier, empfehlenswert sind jedoch April und Mai sowie September und Oktober.

Besonderheiten: In Französisch Polynesien gilt ein Nachtfahrtverbot. Die Ankerbuchten sind entweder sehr tief oder sehr flach. Die Passagen zwischen den Inseln sind nicht immer während eines Tages bei Tageslicht machbar, es braucht also u.U. einen Zwischenaufenthalt. Sie erhalten von uns ausführliche Infos mit Ankerplätzen, Wegepunkten etc. zu diesem Revier.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Das Segelrevier Polynesien entdecken

Nur wenige Inseln sind mit dem Traum von der Südsee so sehr verbunden werden wie Bora Bora, Tahiti und Raiatea. Französisch Polynesien erstreckt sich über die nur schwer vorstellbare Fläche von 4.000.000 km² bei etwa 15° Süd und 140° West im Südpazifik und besteht aus insgesamt 118 Inseln, die sich in fünf unterschiedliche Archipele aufgliedern:
Der Tuamotu-Archipel ist das größte der polynesischen Archipele. Es liegt nordöstlich von Tahiti und erstreckt sich über ein Meeresgebiet von mehr als 20.000 km². Zu den wichtigsten Inseln zählen Rangiroa, Manihi, Tikehau und Fakarava. Der Archipel der 12 Marquesas-Inseln liegt in Äquatornähe. Zu den wichtigsten Inseln zählen Nuku Hiva, Ua Pou, Ua Huka und Hiva Oa. Der Archipel der Gambier-Inseln liegt unmittelbar nördlich vom Wendekreis des Steinbocks. Er besteht aus 14 kleinen, gebirgigen Inseln. Zur Inselgruppe der Austral-Inseln gehören die fünf gebirgigen Vulkaninseln Rurutu, Tubuai, Rimatara, Raivavae und Rapa.

Unser Segelrevier sind die Gesellschaftsinseln mit den Inseln Tahiti, Moorea, Bora Bora, Tahaa, Huahine, Maupiti und Raiatea. Nutzen Sie unsere Yachtsuche für eine Segelyacht oder einen Katamaran zum Preisvergleich und verschaffen Sie sich einen Überblick über Preise, Charterschnäppchen, Sonderangebote, Special Offers, One Way und  Last Minute Angebote.

Raiatea, Tahaa, Huahine & Bora Bora

Autor Revierinformationen: Gerhard Koelbl ©

Bildnachweise siehe Footer

Nach oben