Yachtcharter Thailand

Unsere Charterstützpunkte in Thailand

Blick auf Ko Phi Phi Island ©

Im Süden Thailands liegt die Insel Phuket. Sie ist Thailands größte Insel und der ideale Ausgangspunkt für eine Yachtcharter. In der Andamanensee gibt es Hunderte von Inseln zu entdecken, zahllose weiße Sandstrände, von Palmen gesäumt, smaragdgrün schimmerndes Wasser, einsame Buchten, Korallenriffe, malerische Dörfer und atemberaubende Landschaften.

Vor der Ostküste von Phuket liegen die Gewässer im geschützten Bereich der Andamanensee, das Segeln ist hier und in der Bucht von PhangNga das ganze Jahr hindurch möglich und sicher. Es gibt eine nasse und eine trockene Jahreszeit, die sich nach den Monsunen richten, die Wetter und  Windrichtungen beeinflussen.

Etwa 28 NM südöstlich von Phuket liegt Phi Phi Island. Es ist von kristallklarem Wasser umgeben, mit herrlichen Korallenriffen und weißen Sandstränden. Viele atemberaubende Ankerplätze bieten Schutz für die Nacht oder laden zu einem Stop ein. Die Inseln ragen mit ihren steilen, hellen Felswänden, die von tropischer Vegetation bewachsen sind, in bizarren Formen aus dem Meer. Eine phantastische Landschaft eröffnet sich dem Segler: herabhängende Stalaktiten, natürliche Höhlen und steile Kalksteinfelsen, die nur durch die Wurzeln der wildwuchernden, tropischen Vegetation scheinbar zusammengehalten werden.

Die Similan Islands liegen 54 NM nordwestlich von Phuket. Die 9 Inseln dieser Inselgruppe bestehen aus Granit, ihr Name leitet sich vom malayischen Wort „sembilan“ (neun) ab. Sie alle haben auch einen Namen, aber jeder Insel wurde eine Nummer zugeteilt und in der Regel werden sie mit ihrer Nummer bezeichnet. Im Jahr 1982 schuf Thailand den Mu Koh Similan National Park, eines der schönsten Tauchgebiete der Welt mit den klangvollen Namen Jenseits von Eden, Donald Duck Bay, Chinesische Mauer, Boulder City und Deep Six.

Die Yacht Hafen Marina liegt nahe der Ortschaft Ban Laem Hin und bietet ca. 300 Liegeplätze. Sie ist der perfekte Ausgangshafen für Segeltörns in die Phang Nga Bay mit dem Phang Nga Bay National Park, zu den Phi Phi Islands sowie zu den Similan Islands. Die Marina verfügt über alle gängigen Versorgungsmöglichkeiten wie Strom-, und Wasseranschlüsse, WiFi-Zugang, Duschen & WC´s sowie einen kleinen Supermarkt. Bis zur Übergabe ihrer Yacht können Sie sich im Swimmingpool abkühlen.

Ausstattung Marina & Liegeplätze

Anreise Thailand, Phuket Island, Marina Telek, Yacht Hafen Marina

Direktflüge mit Condor ab Frankfurt nach Phuket. Direktflüge ab Frankfurt mit Thai Airways und Singapore Airlines nach Bangkok. Von Frankfurt nach Bangkok mit Emirates Airlines via Dubai, Etihad Airways via Abudabi, Qatar Airways via Qatar. Ab Bangkok nach Phuket mit Bangkok Airways.
Entfernung Flughafen Phuket - Yacht Hafen Marina
Es sind ca. 15 km bis zur Marina. Entweder Sie fahren mit dem Taxi oder Sie bestellen einen Transfer.

Einreisebestimmungen

Für einen Touristenaufenthalt visumfrei für 30 Tage. Notwendig sind ein noch min. 6 Monate gültiger Reisepass, bestätigtes Rück-, oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel.

Währung

Die lokale Währung ist der "Bath". Euro und US Dollar werden ebenso als Zahlungsmittel akzeptiert. Kreditkarten wie Master und VISA werden nahezu überall akzeptiert.

Gesundheit

Im Großen und Ganzen sind die gesundheitlichen Risiken in Thailand eher gering. Staatliche Gesundheitsförderung und -programme haben in den letzten Jahren gegriffen.
Malaria: Als generell malariafrei gelten die Großstädte und Touristenzentren Bangkok, Chiang Mai, Chiang Rai, Pattaya, Phuket, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao & Hua Hin. In Feuchtgebieten sind Mücken das übliche Problem.
Leitungswasser sollte man meiden. Garküchen sind elementarer Teil asiatischer Kultur und stehen überall an den Straßen. Das Essen ist nicht nur billig, sondern meist auch wirklich gut.

Sicherheit

Thailand ist ein sicheres Reiseland und kaum gefährlicher als Deutschland. Von den poltischen Unruhen der letzten Jahre (Stand 2014) waren Touristen bisher nicht betroffen. Der Süden des Landes, also unser Segelrevier, hat kaum etwas von den Unruhen mitbekommen. Nur eine sehr geringe Zahl von Ausländern fällt in Thailand Kriminellen zum Opfer. Meist geht es dabei um kleine Betrügereien oder Diebstähle.

Thailand ist nahezu ein Ganzjahresrevier. Es gibt zwei Hauptzeiten: eine trockene und eine feuchte Periode, oder auch die Südwest-, und die Nordost-Monsunzeit. Bis auf kleinere lokale Abweichungen sind die Winde sehr gut vorhersagbar. Das Revier unterliegt den üblichen Gezeiten mit zwei Tiden pro Tag. Der Tidenhub bewegt sich zwischen einem halben und bis zu drei Metern. Gezeitentabelle finden Sie unter www.phuketgazette.com/tides .

  • Der Nord-Ost-Monsun (oder auch die Trockenzeit) reicht von November bis April. Hier herrschen Nordorst-Winde zwischen 2 und 4 Bft. Die Winde sind relativ stabil, die Temperaturen liegen um ca. 30 Grad Celsius.
  • Der Süd-West-Monsun (oder auch die Regenzeit) dauert von Mai bis Oktober. Hier wehen Winde aus Südwest zwischen 2 und 6 Bft. Hier ist das Segeln deutlich intensiver und ein wenig anspruchsvoller als in der Trockenzeit. Es treten häufiger Schauer auf, die meist aber nur 1-2 Stunden dauern. Ausnahme im September und Oktober - hier kann es auch schon mal bis zu 5 Tage regnen. Während der Regenzeit ist es auf Grund der südwestlichen Winde besser, wegen Schwell in den Buchten entlang der Westküste Thailands zu ankern.

Beste Segelzeit: Oktober bis April
Besonderheiten: Das Revier ist nicht betonnt und nur mäßig befeuert. Bis 17:00 Uhr spätestens sollte man einen sicheren Ankerplatz gefunden haben. Mooringbojen in Ankerbuchten werden nicht regelmässig gewartet, deshalb ist Ankern sicherer.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Das Segelrevier Thailand entdecken

Das Königreich Thailand grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, das Andamanische Meer im indischen Ozean und den Golf von Thailand im Pazifischen Ozean. Das Land wird als konstitutionelle Monarchie regiert, König Bhumibol Adulyadej ist bereits seit 1946 Staatsoberhaupt. Die Hauptstadt Thailands, und die mit Abstand größte Stadt des Landes, ist Bangkok. Das Klima ist tropisch und die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen zwischen 28 °C im Süden und 19 °C im Norden. Unser Segelrevier liegt in der Südregion Thailands auf der malaiischen Halbinsel, die den Pazifischen Ozean vom Indischen Ozean trennt. Palmengesäumte, endlose Sandstrände, Inseln aus bizarren Kalkformationen, artenreiche tropische Wälder, freundliche Menschen und eine leckere Küche zeichnen dieses Land aus. Trotz des an einigen Orten vorherrschenden Massentourismus hat man mit einer Segelyacht viele Gelegenheiten, einsame Strände und schöne Ankerbuchten zu entdecken.